baufinanzierung

Wohn Riester - Wohnriester

Wohnriester Finanzierung: 2 Varianten, um die Förderung von Wohneigentum zu nutzen.

Wohn Riester.

Immobilie anschaffen, Schulden abbezahlen und im Alter die Miete sparen.

Wohnriester hat bereits verschiedene Namen bekommen:

Trotz der unterschiedlichen Bezeichnungen verkörpern alle dasselbe: Der Erwerb von Wohneigentum wird durch Riester-Zulagen gefördert. Dabei gibt es 2 Varianten, um die Riester-Zulagen für Wohneigentum zu nutzen:
Für welche Variante sollte man sich entscheiden?

Wenn Sie sofort den Erwerb einer selbstgenutzten Wohnimmobilie planen, ist unter dem Fokus der Zinsgleichheit die Nutzung von Wohn-Riester als Annuitätendarlehen die beste Variante. Warum? Mit jeder Ratenzahlung tilgen Sie Ihr Darlehen und reduzieren Ihre Darlehensschuld - von Anfang an. Die ersparten Zinsen erhöhen mit der nächsten Ratenfälligkeit Ihren Tilgungsanteil. Die jährliche Riester -Förderung reduziert die Darlehensschuld zusätzlich. Ihr Sollzinsanteil sinkt kontinuierlich bei gleicher Rate, Sie haben geringere Sollzinskosten und eine kürzere Tilgungsdauer. Wenn Sie dazu eine Sollzinsbindung von beispielsweise 20 Jahren wählen, entkräften Sie bei entsprechender Tilgungshöhe auch das Argument der Zinssicherheit, die ein Bauspardarlehen bietet.

Planen Sie jedoch fest erst zu einem späteren Zeitpunkt selbstgenutztes Wohneigentum zu erwerben, können Sie mit einem Wohn-Riester-Bausparvertrag sofort die staatliche Förderung nutzen und die Bausparzuteilung über ein günstiges Bauspardarlehen verfügen.

Der Wohn-Riester-Bausparvertrag kann auch bei einer Sofortfinanzierung interessant sein, wenn er am Ende der Zinsbindung zur Ablösung der Kreditrestschuld beispielsweise durch Inanspruchnahme des günstigen Bauspardarlehens verwendet wird.

So funktioniert die Riesterförderung Wohn Riester Förderrechner

wohn riester
0.68 %
Sollzins (gebunden) | 5J | 0.68 % effektiver Jahreszins nach PAngV
Sollzinsbindung Sollzins (gebunden) effektiver Jahreszins
5 Jahre 0.68 % 0.68 %
10 Jahre 0.74 % 0.74 %
15 Jahre 1.19 % 1.20 %
20 Jahre 1.40 % 1.41 %
25 Jahre 1.50 % 1.51 %
30 Jahre 1.61 % 1.62 %
Zinssatz bei 200.000 Euro Nettodarlehensbetrag und 60% Beleihungswert, Repräsentative Beispiele*/ Annahmen
Sollzinsbindung
Tilgung
Bau-/Kaufpreis Euro
Darlehensbetrag Euro
Zinsentwicklung Pfandbriefe
5-jährige Laufzeit
10-jährige Laufzeit
* Repräsentatives Beispiel Baufinanzierung
  • 200.000 Euro Nettodarlehensbetrag
  • 10 Jahre Sollzinsbindung
  • 100 % Empfang (Auszahlungsbetrag)
  • 0.74 % gebundener Sollzinssatz
  • 0.74 % effektiver Jahreszins
  • 2 % anfängliche Tilgung zuzügl. ersparter Zinsen
  • 457 Euro Monatsrate
  • 158.496.08 Euro Restschuld am Ende der Sollzinsbindung
  • 54.800 Euro Gesamtaufwand während der Sollzinsbindung, davon 13.296.08 Euro Zinsanteil
Voraussetzungen für dieses Rechenbeispiel (entspricht repräsentativem Beispiel gemäß § 6a Abs. 3 PAngV): Ausreichende Bonität, Finanzierungsbedarf bis max. 60% des Kaufpreises, Kauf selbstgenutzten Wohneigentums, Eintragung erstrangige Grundschuld. Zusätzlich fallen noch externe Kosten im Zusammenhang mit der Bestellung der Sicherheiten z.B. Notarkosten für die Grundschuldbestellung und Kosten für das Grundbuchamt an.
Baufinanzierung ohne Eigenkapital, eine sogenannte Vollfinanzierung, oder mit geringerem Eigenkapital entsprechend mit Zinsaufschlägen.
Individueller Zinsrechner: Baufinanzierungsrechner
Besuchen Sie uns auf Google+

© ® Service Hypo 2005-2016