Baufinanzierung

Finanzierung Hauskauf, Hausbau, Eigentumswohnung, Neubau und Altbau

Im Frühjahr 2013 führte die Bundesbank eine Studie unter den größten deutschen Bankhäusern durch, die sich um das Thema Baufinanzierung drehte. Anlass war die Zinsentwicklung des Jahres 2012. Damals rutschten die Bau- und Immobilienzinsen erstmals auf historische Tiefststände. Das Ergebnis der Untersuchung, über die das Nachrichtenmagazin "Focus" berichtete, war eindeutig: Die Kunden schätzen die Lage am Immobilienmarkt auch 2013 noch als "sehr optimistisch" ein und wollen deshalb weiterhin verstärkt entsprechende Finanzierungen nachfragen. Dabei spielt für Sie als Bauinteressent die Frage der Zinsbindung die entscheidende Rolle.

Lange oder kurze Zinsbindung für die Baufinanzierung?

Die Baufinanzierung ist das größte Darlehen, welche der durchschnittliche Deutsche im Laufe seines Lebens abschließt. Die Banken haben deshalb ein besonderes Zinsbindungskonzept entwickelt: Die meisten Geldhäuser offerieren dabei Laufzeiten von fünf bis zu 30 Jahren. Endet die Zinsbindung vor dem Ablauf der Rückzahlung, so wird der Satz an die dann gegebenen Marktverhältnisse angepasst. Bei einer fünfjährigen Laufzeit wird der Zinssatz so fünfmal neu festgelegt. Es kann also passieren, dass sich das Darlehen verteuert - oder, was die meisten Personen hoffen, die sich für eine kurze Zinsbindung entscheiden, dass es sich vergünstigt. Die längeren Zinsbindungen sind etwas teurer, dafür umgehen Sie die Gefahr, dass die Tilgungskosten deutlich nach oben schießen.

Längere Zinsbindungen sind bei einer Baufinanzierung unbedingt zu empfehlen

Gleich aus mehreren Gründen sollten Sie sich deshalb bei einer Baufinanzierung für eine möglichst lange Zinsbindung entscheiden. Das erste Argument wurde bereits angerissen: Die lange Zinsbindung gibt Kalkulations- und Planungssicherheit. Sie wissen genau, welche Rate Sie monatlich zur Seite zu legen haben, um den Kredit zu tilgen. Ängste, dass das monatliche Einkommen nach fünf Jahren nicht mehr reichen könnte, weil sich die Baufinanzierung deutlich verteuert, müssen Sie auf diese Weise nicht mehr haben.

Die Marktentwicklung rät zu langen Zinsbindungen

Das stärkste Argument für eine kurze Zinsbindung ist die Hoffnung, dass sich die Zinssätze der Baufinanzierung vergünstigen könnten. Die aktuelle Marktentwicklung zeigt jedoch, dass solche optimistischen Gedankenspiele derzeit nicht angebracht sind. Dadurch, dass die Zinssätze in den letzten Jahren konsequent gefallen sind, hat sich auch deren Spannbreite verringert. Die durchschnittliche Distanz zwischen fünfjähriger und 30-jähriger Laufzeit liegt aktuell bei nur etwa 130 Basispunkten (Stand Dezember 2016).

Hinzu kommt, dass die Bauzinsen für eine Baufinanzierung mit einer Laufzeit von 30 Jahren derzeit zwischen 1,90 und 3,50 Prozent liegen (Stand Dezember 2016). Als Vergleich: Die Zinssätze für eine fünfjährige Bindung lagen im Frühjahr 2011 zwischen 3,75 Prozent und 4,00 Prozent. Im Frühjahr 2009 bewegten sie sich sogar oberhalb der Marke von fünf Prozent. Langfristig werden sie sich wieder in diese Richtung entwickeln. Spätestens dann, wenn die EZB mit Anzug der Konjunktur ihre Zinspolitik wieder anpasst. Dies bedeutet: Wer sich jetzt für eine Baufinanzierung mit einer langen Zinsbindung entscheidet, der zahlt aller Wahrscheinlichkeit nach sogar weniger Zinsen als die Personen, die sich für einen der kurzen Zeiträume entscheiden. Denn in fünf oder sieben Jahren dürfte sich das Marktniveau so entwickelt haben, dass auch die kurzen Zinssätze teurer als die langfristigen aktuell sind. Eine lange Zinsbindung bei der Baufinanzierung bedeutet also Vorteile bei der Kalkulation, der Planung sowie bei den Finanzen.

Baufinanzierung Rechner Baufinanzierung Vergleich Baufinanzierung Fragen


nach oben

aktuelle Baugeldzinsen

0.69 %
effektiver Jahreszins nach PAngV | 5 Jahre Sollzinsbindung
Sollzinsbindung Sollzins (gebunden) effektiver Jahreszins
5 Jahre 0.69 % 0.69 %
10 Jahre 1.07 % 1.08 %
15 Jahre 1.52 % 1.53 %
20 Jahre 1.72 % 1.74 %
25 Jahre 2.01 % 2.03 %
30 Jahre 2.04 % 2.06 %
Zinssatz vom 21.09.2017 | 200.000 Euro Nettodarlehensbetrag | 60% Beleihungswert, Repräsentative Beispiele*/ Annahmen

Baufinanzierungsrechner

Sollzinsbindung
Tilgung
Bau-/Kaufpreis
Darlehensbetrag

Trustpilot

Baufinanzierung

Baufinanzierungsrechner
Baufinanzierungsvergleich
Immobilienfinanzierung
Baugeldzinsen
Baufinanzierung - Fragen
Baufinanzierung - Darlehensarten
Baufinanzierung - Machbarkeit prüfen
Baufinanzierung ohne Eigenkapital

Ratgeber

Vergleich Darlehensvarianten
Tipps zur Baufinanzierung
Wahl der Zinsbindung
Finanzierungsablauf

Rechner

Baufinanzierungsrechner
Vollfinanzierungsrechner
Baufi Quickcheck Kreditrechner
Finanzierungsplaner
Tilgungsrechner | Kreditrechner
Ratenkredit Rechner
Wohnriester Rechner

Finanzierungsanfrage

Kauf Bestandsimmobilie
Neubauvorhaben
Anschlussfinanzierung

Über uns

Mehr über Service Hypo
Kundenbewertungen
Allgemeine Geschäftsbedingungen
Impressum
Kontakt

Log-in

Log-in Kundenkonto

Ihre Service Hypo

Service Hypo GmbH & Co. KG
Söllinger Str. 5
94124 Büchlberg

info(a)servicehypo.de

Copyright © 2005 - 2017 Service Hypo GmbH & Co. KG
® Service Hypo ist eine geschützte Wortmarke

Immobiliardarlehensvermittler (§34i Absatz 1 Satz 1 GewO)
Registrierungsnummer: D-W-155-WTPK-72

...weiterführende Angaben/ Impressum

* Repräsentatives Beispiel Baufinanzierung
  • 200.000 Euro Nettodarlehensbetrag
  • 375.000 Euro Kaufpreis der Immobilie
  • 337.500 Euro Beleihungswert
  • 10 Jahre Sollzinsbindung
  • 100 % Empfang (Auszahlungsbetrag)
  • 1.07 % gebundener Sollzinssatz
  • 1.08 % effektiver Jahreszins*
  • 2 % anfängliche Tilgung zuzügl. ersparter Zinsen
  • 120 Monatsraten zu je 512 Euro
  • 157.801.42 Euro Restschuld am Ende der Sollzinsbindung**
  • 61.400 Euro Gesamtaufwand während der Sollzinsbindung
  • davon 19.201.42 Euro Zinsanteil
  • 480 Monatsraten bis zur vollständigen Rückzahlung***
Voraussetzungen für dieses freibleibende Rechenbeispiel eines Immobiliar-Verbraucherdarlehens (entspricht repräsentativem Beispiel gemäß § 6a Abs. 3 PAngV): Finanzierungsbedarf bis max. 60% des vom Kreditinstitut ermittelten Beleihungswertes, Kauf selbstgenutzten Wohneigentums, Eintragung einer erstrangigen Briefgrundschuld und vorbehaltlich einer positiven Bonitäts- und Objektbewertung.
* Zusätzlich fallen noch externe Kosten im Zusammenhang mit der Bestellung der Sicherheiten z.B. Notarkosten für die Grundschuldbestellung und Kosten für das Grundbuchamt sowie weitere Kosten an, die momentan noch nicht bekannt sind. Diese erhöhen eventuell den effektiven Jahreszins.
** Mit der Zinsbindung hat die Baufinanzierung einen festen Zinssatz für einen vertraglich vereinbarten Zeitraum. Ist das Darlehen am Ende der Zinsbindung nicht vollständig zurückgezahlt, wird eine Anschlussfinanzierung benötigt. Der Zinssatz für dieses neue Darlehen kann erheblich vom ursprünglichen Zinssatz abweichen. Dadurch kann entweder die monatliche Rate steigen oder die Laufzeit der Baufinanzierung verlängert sich. Bitte beziehen Sie daher bei der Planung Ihrer Baufinanzierung die Monatsrate, den Tilgungssatz und die Sondertilgungen mit der sich daraus ergebenden Gesamtlaufzeit in Ihre Überlegungen der richtigen Wahl der Zinfestschreibungszeit ein.
*** Bei der fiktiven Laufzeitberechnung der Baufinanzierung wurde Zins- und Tilgungskonstanz über die gesamte Laufzeit vorausgesetzt.
Baufinanzierung ohne Eigenkapital, eine sogenannte Vollfinanzierung, oder mit geringerem Eigenkapital entsprechend mit Zinsaufschlägen.
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren